Ist-Analyse
Der erste Schritt zur Erarbeitung eines Qualitätsmanagementsystems ist die Durchführung einer Schwachstellenanalyse im Unternehmen. Diese erfolgt mit Hilfe eines Fragenkataloges (Checkliste) und wird im Allgemeinen in Form eines Interviews durchgeführt. Gesprächspartner sind Vertreter der Geschäftsführung und die jeweiligen Projekt-Abteilungsleiter. Der Zweck der Analyse besteht darin, in den Unternehmen alle qualitätsrelevanten Elemente zu untersuchen und festzustellen, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen und wie groß der hierfür zu erwartende Zeitaufwand in etwa sein wird. Nach der Auswertung der Analyse erhält das Unternehmen einen Bericht, der die zu erwartenden Maßnahmen, die voraussichtliche Dauer und den Kostenrahmen der Beratungstätigkeit beschreibt.

Unternehmensaufgaben
Ernennung eines Qualitätsmanagementbeauftragten (QMB) für die Durchführung der Qualitätsmanagement. Arbeiten als Ansprechpartner. Vorbereitung und Aufforderung des Personals durch effektive Motivation zur aktiven Mitarbeit bei der Umsetzung des Qualitätsmanagementsystems etc.

Berater-Aufgaben
Planung und Anleitung bei der Umsetzung aller Maßnahmen. Beratung und Unterstützung der Mitarbeiter des Unternehmens bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Aufdecken von Schwachstellen im Unternehmen und Vorschläge zur Verbesserung. Erarbeiten von Schulungsprogrammen für die Mitarbeiter. Überprüfung der Ergebnisse

Einführung vor Ort
Des Weiteren biete ich, wie Qualitätsmanagement- Anweisungen, Erstellung des Qualitätsmanagement-Handbuches (QMH), Konzepterstellung zur Einführung eines Qualitäts-managementsystems, Moderations- und Präsentationstechniken an. Mit Ihrem Qualitätsmanagement-Beauftragten, sowie mit allen Verantwortlichen führe ich vor Ort die einzelnen Qualitätsmanagement-Kapitel ein.

Zertifizierungsablauf
Verfahren
Eine Zertifizierung nach dem Verfahren soll Ihnen eine höhere Anerkennung Ihres Zertifikats bieten.

Analog zum Standard-Verfahren erfolgt die Zertifizierung in Verbindung mit einem Audit bei Ihnen vor Ort. Bei diesem Verfahren haben Sie jedoch weniger Freiräume:

  • Eine Verschiebung des Audittermins über den Stichtag hinaus ist nicht möglich.
  • Das Audit erfolgt in einem zweistufigen Verfahren: 1. Dokumentenprüfung und 2. Praxis- und Vor-Ort-Prüfung.
  • Zwischen einer Beratung und einer Zertifizierung durch dieselbe Person muss eine um zwei Jahre längere Sperrfrist liegen.

IQ – Unternehmensberatung Management - Willi Zdrenka - Zum Scheffelhof 1 - 76275 Ettlingen
Telefon: 07243-59672 - Mobil: 0160 858 1057 - Fax. 07243-59671 - Mail: info [ at ] zdrenka.de